Beiträge

Rede-Wettbewerb Redeclub-München

Am 5. März veranstalten wir bei uns im Redeclub unseren Club-Wettbewerb!

An diesem Abend veranstalten wir unseren Rede-Wettbewerb in 2 Disziplinen.
1. Internationale Reden
2. Bewertungsreden

Bei der internationalen Rede handelt es sich um eine Rede zu einem frei wählbaren Thema in der Länge von 5-7 Minuten. Die Rede kann unterhaltsam und humorvoll sein. Wichtig ist, dass sie eine Botschaft enthält, die die Zuschauer mitnehmen können.
Der Redner kann eine neue Rede entwicklen oder eine Rede, die er schon gehalten hat für den Wettbewerb aufpolieren und verbessern.

In der Disziplin der Bewertungsreden hält ein Toastmaster eine Rede, die dann von den Wettbewerbsteilnehmern in einer 2-3 Minuten Rede bewertet wird. Der Redner erhält dadurch jede Menge Feedback und kann von dem umfangreichen Tipps die Rede verbessern und weitere Verbesserungspotentiale erkennen. Dies kann er dann in den nächsten Reden verwenden und einen großen Schritt nach vorne machen. Die Bewertungsredner messen sich im Wettbewerb und können feststellen, wo sie mit ihrer Bewertungskompetenz im Vergleich zu anderen stehen.

Warum lohnt es sich am Wettbewerb teilzunehmen?

Eine Wettbewerbssituation bedeutet mehr Stress. Dadurch können wir unsere Redefähigkeiten unter besonderen Bedingungen testen.
Wenn wir längere Zeit im Club vor bekannten Publikum unsere Reden gehalten haben, tut es uns gut unter neuen Bedingungen neue Erfahrungen zu machen.

Wer sich das nicht antun will, hat die Chance bei der Organisation der Redewettbewerbe mitzumachen. Zeitnehmer, Auszähler, Preisrichter und andere Rollen können übernommen werden.

Was wäre ein Wettbewerb ohne Zuschauer?
Wir Redner brauchen Publikum!
Also herzliche Einladung an alle sich dem Wettbewerb zu stellen, organisatorische Aufgaben zu übernehmen oder als Zuschauer im Publikum zu sein.

Andreas-Stegreifreden-Wettbewerb

Als Gewinner beim deutschen Stegreifreden-Wettbewerb auf Area-Ebene hat Andreas C. Bartelt auf der nächsten Stufe beim Division-Wettbewerb teilgenommen.

Hier ist er im deutschen Stegreifreden-Wettbewerb gegen sehr erfahrere Toastmaster angetreten.

Er hat eine hervorragende Rede gehalten und einen Platz auf dem Treppchen nur knapp verpasst.

Herzlichen Glückwunsch an Andreas, dass er sich vor einem grossen und fantastischen Publikum sich diesem Wettbewerb gestellt hat.

Andreas-Stegreifreden-Wettbewerb

Andreas-Stegreifreden-Wettbewerb